Gemeinde Bücherei

Die Gemeindebücherei in Hainstadt bietet Ihnen jeden Monat aktuell neu erschienene Romane, Krimis, Thriller sowie eine reichhaltige Auswahl an Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern an.
 Das Sortiment an Ratgebern wurde mit aktuellen Nachschlagwerken zu Themen wie Kochen, Ernährung, Gesundheit und sogar mit Vorlesebüchern für Demenzkranke bestückt.


Zwei Mal im Jahr werden musikalische Lesungen für Kinder angeboten, bei denen eine Musikpädagogin die Geschichten nicht nur vorliest, sondern sie mit Liedern, Instrumenten und Tanz füllt und die Kinder dadurch aktiv mitwirken können.
 Eine gemütliche Sitzecke lädt zum Verweilen und Schmökern, eventuell bei einer Tasse Kaffee, ein. Hier trifft man sich zum Austauschen, Reden und Diskutieren.

Wir freuen uns, Sie in unserer Bücherei zu treffen.

Ihr Bücherei-Team
Birgit Krieger-Schmid und Christel Hebeisen
 
Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Kontakt unter der Tel. : 015904475407


Volles Programm in der Gemeinde Bücherei

10. 03. 2016   -  Saléa Washausen
19:30 Uhr Centurydancer
Eine Zeitreise in Sachen Liebe

28. 04. 2016   -  Hannelore Rüsch
19:30 Uhr Ein ganz besonderes Leben – glücklich mit einem behinderten Kind

16. 06.2016   -  Lesung mit Helge Fischer
Um 19:30 Uhr findet in der Gemeindebücherei Hainstadt eine Lesung mit Helge Fischer statt.
Helge Fischer, der sich mit 14 Jahren dazu entschied zur See zu fahren,
befuhr in 11 Jahren  auf 13 Schiffen alle Weltmeere.
Seine Karriere begann er als Schiffsjunge und beendete sie als 1. Steward.
Das Buch „Ömmes der Ostfriesenjung“ ist das Ergebnis vieler Geschichten, die er im Laufe der Jahre erlebt hat.
Die Lesung wird mit passenden Live-Musik-Einlagen ergänzt.

24. 06.2016   -  Musikalische Lesung
16:00 Uhr Mit der Musikpädagogin Elisabeth Schöner

29. 06 2016   -  Antje Herden
10:00 Uhr „Anton und Marlene und die wahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeiten“ – in Zusammenarbeit mit der Johannes-Gutenberg-Schule in Hainstadt

09. 09. 2016   -  Erzähl-Konzert zum Mitmachen
16:00 Uhr Mit der Musikpädagogin Elisabeth Schöner

08. 11. 2016  -  Musikalische Lesung
15:15 Uhr Frei nach „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck mit der Musikpädagogin Elisabeth Schöner

In der Adventszeit finden wieder unsere Weihnachtslesungen statt:
Immer Dienstags, am 06., 13. und 20. Dezember von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr.


„Ömmes der Ostfriesenjung“

Ömmes der Ostfriesenjung  Im Juni fand in der Gemeindebücherei Hainstadt eine Lesung mit Helge Fischer statt. Helge Fischer, der sich mit 14 Jahren dazu entschied zur See zu fahren,  befuhr in 11 Jahren  auf 13 Schiffen alle Weltmeere. Seine Karriere begann er als Schiffsjunge und beendete sie als 1. Steward. Das Buch „Ömmes der Ostfriesenjung“ ist das Ergebnis vieler Geschichten, die er im Laufe der Jahre erlebt hat. Zur Einstimmung der Lesung gab es einen Küstennebel und natürlich die passende Musik .

Der Froschkönig (Musikalische Lesung)
Zauberhafte Märchenwelt in der Gemeindebücherei

Ausgebucht bis auf den letzten Platz, war die vergangene Musikalische Lesung in der Gemeindebücherei. Elisabeth Schöner (Musikpädagogin) entführte dieses Mal die 4–6 jährigen Kinder in die Welt der Märchen. Mit der Geschichte des Froschkönigs, die mit Musik, Gesang und Bewegung erlebt wurde, zog sie die Kleinsten sofort in  ihren Bann. Alle waren fasziniert von dem Brunnen, dem goldenen Ball und natürlich der Hauptperson, dem Frosch. Zum Schluss durften alle Kinder nacheinander als Prinz und Prinzessin mit der Kutsche eine Runde in der Bücherei,  durch ein Spalier aus Pfauenfedern, fahren.


Antje Herden

Im Rahmen des Kinderkultursommers Südhessen, an dem sich die Gemeindebücherei schon im vergangenen Jahr beteiligt hatte, konnte dieses Mal die Kinderbuchautorin Antje Herden engagiert werden. Auf Grund der vielen teilnehmenden Kinder – es waren  diesmal 120 – der  3. und 4. Klassen cooperierte die Gemeindebücherei mit der Johannes-Gutenberg-Grundschule, die dafür gerne ihre Turnhalle zur Verfügung stellte. Antje Herden zog mit ihrem Buch „Anton und Marlene und die wahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeiten“  die Kinder sofort in ihren Bann. In frischer und lebendiger Art und Weise erzählte die Autorin von ihren Geschichten, las aus ihren Büchern und antwortete auf die Fragen der Schüler. Das ganze wurde mit einem Quiz beendet, das zeigte, wie aufmerksam die Kinder zugehört hatten, da alle Hände oben waren und die Fragen korrekt beantwortet wurden.  Die 2. Veranstaltung im Rahmen des Kinderkultursommers die in der Gemeindebücherei angeboten wird,  findet am 9. September um 16 Uhr statt. Es geht um Geschichten und Musik aus aller Welt. Eine Musikpädagogin nimmt Kinder von 7-9  Jahren, die neugierig sind, Lust an Liedern, Sprache und Freude am gemeinsamen Musizieren haben, mit in eine Welt von Trommlern, Tänzen und Musikanten.  Für diese Veranstaltung bitten wir um Voranmeldung in der Gemeindebücherei Hainstadt oder unter der Telefonnummer 06182-65607.


„Centurydancer-Kaisergold und Herzogseisen“ 8


Los ging es am 10. März mit der Hainstädterin Saléa Washausen. Sie stellte ihr erstes Werk „Centurydancer-Kaisergold und Herzogseisen“ 8 in einer Lesung vor.

Wer sagt, dass man seiner großen Liebe nur in der Gegenwart begenet?! Was ist, wenn sie sich in der Vergangenheit befindet ...? Vor den gleichen Fragen steht auch Julia Green, eine englische Historikerin, als sie sich wortwörtlich dem Mann ihrer Träume gegenüber sieht. Noch dazu im Jahre 1815 – einer Zeit, in der nicht nur über ihr Schicksal entschieden werden sollte. Denn es ist die Zeit der Löwen und Adler.

Die Autorin

Saléa Washausen, Hainstädterin, 1994 geboren, studiert Geschichte und evangelische Theologie.

Bereits früh fand sie Gefallen daran, eigene Texte zu schreiben und damit ihren Gedanken Form zu verleihen.
„Centurydancer – Kaisergold und Herzogseisen“ ist ihr Autorendebüt.

Kinderkultursommer in der Gemeindebücherei

Gleich mit 2 Veranstaltungen beteiligte sich die Gemeindebücherei in Hainstadt, dieses Jahr am Kinderkultursommer.
Der Jugendbuchautor, Dirk Pope las aus seinem neuen Jugendbuch „Idiotensicher“. Es ist eine Geschichte, bei der es um Freundschaft, Loyalität und natürlich auch um´s Erwachsenwerden geht.
In diesem Roman werden sozusagen die „Abenteuer des Tom Sawyer“ in die Gegenwart übersetzt. Der Mark Twain des 21. Jahrhunderts. Die Jugendlichen waren von diesem spannenden Roman begeistert und kamen voll auf Ihre Kosten.
Für die 2. Veranstaltung in diesem Rahmen konnten wir die Musikpädagogin Elisabeth Schöner engagieren, die mit Kindern von 5-7 Jahren auf eine musikalische Weltreise ging.
Mit dem Buch „Flaschenpost schwimm übers Meer“ wurden fremde Länder mit Geschichten, Liedern, Instrumenten, Musik und Tanz bereist.
Da es ein wunderbarer Sommer war, konnten beide Veranstaltungen im wunderschönen Innenhof der Gemeindebücherei stattfinden.


Demenz – Eine Erscheinung unerer älter werdenden Gesellschaft (Lesung im November 2015)

Um das Erkennen und den Umgang mit dieser Erkrankung ging es in der Lesung mit Barbara Petermann, die ihr Buch „Emmy und die Tänzerin“ in der Gemeindebücherei Hainstadt vorstellt hat.
„Emmy und die Tänzerin“ ist eine warmherzige Geschichte über Familie, das Älterwerden und die Liebe. Der Roman, in dessen Mittelpunkt die an Demenz erkrankte Emmy steht, enthält nichts weniger als ganz viel Leben. Ein Leben, von dem wir vielleicht gehört haben, aber von dem die Meisten wohl nichts wissen oder wissen wollen.
Neben der behutsamen Schilderung von Emmys Entwicklung mahnen die realistischen und durchaus kritischen Szenen der Lebensumstände in einem Pflegeheim dringend zu neuen Sichtweisen auf das, was uns am Herzen liegen sollte.
Barbara Petermann hat wahrlich einen sehr tiefen Einblick in das Leben einer demenzkranken Frau geschaffen und dabei hat sie nicht vergessen, auch die Probleme der nahestehenden Personen zu schildern. „Es gibt ein wahrhaftiges Verstehen jenseits des Verstehens.“ Diese Worte beschreiben das Buch perfekt.
Frau Petermann gestaltete den Abend in Zusammenarbeit mit Herrn Ochmann von der Sonnen-Apotheke Hainstadt, der die Krankheit aus seiner fachlichen Sicht erklärt und beschrieben hat. Im Anschluss standen beide für Fragen zur Verfügung.
Fazit: „Emmy und die Tänzerin“ ist ein sehr berührendes und tiefgründiges Buch, das viele Weisheiten beinhaltet! Man kann das Buch jedem empfehlen, der bereit ist, sich näher mit dem sehr sensiblen Thema „Demenz“ zu beschäftigen!
Das Buch ist in der Bücherei zum Ausleihen vorhanden.

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang