Print this page

Berufungsurkunde für den Sportcoach der Gemeinde Hainburg

Das Landesprogramm "Sport und Flüchtlinge" brachte den Städten und Gemeinden die Möglichkeit ehrenamtliche Sportcoachs zu installieren. Diese nehmen eine zentrale Rolle in der Verbindung zwischen Geflüchteten und den Vereinen ein. Sie sind sportaffine Personen, die entweder in Sportvereinen tätig sind oder sich im Rahmen der Freiwilligenarbeit engagieren. „Wir sind sehr froh, dass dieses wichtige Förderprogramm des Landes Hessen auch im Jahr 2019 fortgeführt wird“, berichtet Bürgermeister Alexander Böhn.

In der Gemeinde Hainburg übernimmt diese Rolle seit einigen Jahren Thomas Petzold der auch Vorsitzender der Turnerschaft Klein-Krotzenburg und Integrationslotse des Sportkreises Offenbach ist.

„Thomas Petzold ist in vielen Bereichen der Gemeinde ehrenamtlich und mit großem Einsatz unterwegs und wir sind sehr glücklich, Ihn auch in diesem Jahr wieder für diese wichtige Rolle gewonnen zu haben“, freute sich der Erste Beigeordnete Christian Spahn bei der Übergabe der Berufungsurkunde des Ministers des Inneren und für Sport Peter Beuth in der Geschäftsstelle der TKK.

„Der Sportcoach der Gemeinde ist der Netzwerker in diesem Programm“, ergänzte Spahn, „und er steht allen Hainburger Vereinen rund um das Thema Sport und Geflüchtete unterstützend zur Seite.“