Items filtered by date: Mittwoch, 11 September 2019

Gemeinde Hainburg und Kreis Offenbach investieren 1,6 Millionen €
in ein neues Betreuungsgebäude.

Am 10. September erfolgte der Startschuss für den Neubau des Betreuungsgebäudes an der Zweigstelle der Johannes-Gutenberg-Schule in Hainburg. Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Alexander Böhn, Erster Beigeordneter Christian Spahn, Schulleiterin Susanne Heintz und Dagmar Euler-Machate als Geschäftsführerin des Fördervereins sowie der Architekt Michael Kopp führten den symbolischen Spatenstich durch. Ebenfalls anwesend waren der Vorsitzende der Gemeindevertretung Oliver Möser und der Vorsitzende des Bauausschusses Lukas Buhl.
An der Schule direkt neben der Erweiterung der Kita am Kiefernhain wird ein zweistöckiges Gebäude entstehen, das den Schulstandort um einen Versammlungsraum, also eine Aula ergänzt. Dieser Bereich wird auch zugleich die Mensa der Betreuung sein und ausreichend Platz für die Essensversorgung sicherstellen. Weiter entstehen im ersten Stock drei großzügige Betreuungsräume mit Garderobe und Schulranzenlager sowie Büros für die Verwaltung des Fördervereins. Das Gebäude ist so konzipiert, dass es bis zu 150 Kinder mit Essen versorgen kann. Die Kinder können dann auch in den Räumen nachmittags ihre Hausaufgaben machen und betreut werden. Weiter bieten diese reichlich Platz für Freizeitaktivitäten.
Die Finanzierungslösung wurde nach langen Verhandlungen zwischen Gemeinde Hainburg und Kreis Offenbach erarbeitet. Zwei Drittel der Baukosten und die Unterhaltungskosten trägt die Gemeinde Hainburg, ein Drittel der Baukosten der Kreis Offenbach. „Ich freue mich, dass der Kreis Offenbach gemeinsam mit uns hier am Schulstandort Hainstadt investiert und auch die Zweigstelle der Johannes-Gutenberg-Schule um ein sinnvolles Gebäude ergänzt, das notwendig und wichtig für diesen Standort ist. Der Neubau eröffnet die Möglichkeit, dass alle aktuellen Betreuungswünsche der Eltern erfüllt werden können.“ so Bürgermeister Alexander Böhn. Für die Architektur zeichnet das Ingenieurbüro Kopp verantwortlich, welches auch schon das Betreuungsgebäude an der Johannes-Kepler-Schule in Klein-Krotzenburg geplant hatte. Auch erfreulich ist, dass mit den Rohbauarbeiten die Hainburger Firma R&H Bau beauftragt werden konnte.
Langfristig sollen sämtliche Betreuungsangebote ab Januar 2021 direkt an den Schulen angeboten werden. Dies bedeutet, dass der Hort am Pater-Johannes-Blumör Kindergarten in die Schulbetreuung übergeht.
„Die Gemeinde Hainburg unterstützt die Schulbetreuung neben den einmaligen Investitionskosten mit zurzeit jährlich fast 250.000 Euro, um den Eltern auch nach der Schule eine angemessene und bezahlbare Betreuungsmöglichkeit anzubieten. Diese Summe wird sich dann nochmal um ca. 30 % erhöhen, wenn das neue Betreuungsgebäude voll in Betrieb ist.“ so Erster Beigeordneter Christian Spahn.
Durch diese sinnvolle Zusammenlegung der Schul- und Hortbetreuung ist es möglich am Kindergarten zwei weitere Kindergartengruppen in dem Bestandsgebäude einzurichten. So entstehen hier in Summe 50 zusätzliche Kindergartenplätze für über dreijährige Kinder. Dies ist eine sinnvolle Zusammenlegung und ermöglicht uns zudem weitere Kindergartenplätze bei überschaubaren Baukosten in Hainburg zu schaffen. Auch der Träger der Einrichtung, die katholische Kirchengemeinde St. Wendelinus, begrüßte diese Entscheidung. Selbstverständlich können alle Mitarbeiterinnen in der Einrichtung bleiben, so dass auch hier schon der hohe Betreuungsstandard gesichert ist.

 

 

Published in Aktuelle Meldungen
« September 2019 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang
Unsere Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Okay