Waldwirtschaftsplan 2021 erste Maßnahmen bereits umgesetzt

Die ersten zukunftsweisenden Maßnahmen des Waldwirtschaftsplanes 2021 im Hainburger Gemeindewald wurden bereits Anfang des Jahres umgesetzt. Hierbei handelt es sich um Maßnahmen zur Naturverjüngung die auf Waldbrandflächen der vergangenen Jahre ausgeführt wurden, so Bürgermeister Alexander Böhn.

Das auf der Fläche liegende Restholz und die Humusschicht wurden hierbei auf die Rückegasse gezogen – das ist der markierte Bereich in dem Forstgeräte die Waldabteilungen befahren dürfen.

Hierdurch entsteht eine freie Fläche, auf welcher sich die Kiefernsamen verteilen und ansamen können. Diese fallen in den nächsten Tagen und Wochen von den alten Mutterbäumen in der Umgebung. Die Kiefer ist eine „Pionierbaumart“ und braucht Rohboden und sehr viel Licht, um vor allem in den ersten Jahren gut wachsen zu können.

Im Hintergrund sieht man anhand einer älteren Maßnahme, wie die aufkommende Verjüngung in ein paar Jahren aussieht. Das Verfahren wird sogar von Nachhaltigkeitszertifizierungen wie beispielsweise FSC anerkannt und ist als „Initialzündung“ für flächige Kiefernverjüngung geeignet, so der Revierförster Johannes Herrmann.

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang