Neue Beleuchtung für den Hainstädter Kirchplatz

Vor einigen Tagen hat der gemeindliche Bauhof die Beleuchtung des Hainstädter Kirchplatzes vor der St. Wendelinus Kirche wieder angeschaltet. Grund hierfür war, dass sich gerade in den dunklen Jahreszeiten vermehrt Menschen beschwert haben, dass der Platz schlecht beleuchtet ist und hier Stolpergefahren durch Pflanzflächen, Gegenstände und Poller lauern. Dies haben wir zum Anlass genommen, so Bürgermeister Alexander Böhn, die ganze Situation mal zu überdenken. In einem ersten Schritt haben wir nun überprüft, ob Masten und Stromversorgung nach so langer inaktiver Zeit noch funktionieren- natürlich mit energiesparenden LED-Leuchtmittel. Dies haben wir bewusst in der Zeit gemacht in der kaum Insekten unterwegs sind. Nun wollen wir gemeinsam mit einem Leuchtenhersteller die Beleuchtung für diesen Platz installieren. Unsere Idee ist es, hier eine Beleuchtung wie am Mainradweg zu etablieren.

Die Beleuchtung zeichnet sind durch ihre besondere Insektenfreundlichkeit für den Außenbereich aus. Wir haben hier einen Hersteller gefunden, der sich bereits seit Jahren mit den durch städtische und industrielle Außenbeleuchtung verursachten Gefahren für nachtaktive Tiere beschäftigt. Obwohl der Gesetzgeber dies noch nicht flächendeckend verlangt, ist dieser Hersteller heute schon technisch in der Lage, insektenfreundliche Außenbeleuchtung zu liefern. Hier wurden in den vergangenen Jahren äußerst effektive Lösungen entwickelt, um die empfindliche Tierwelt zu schonen. Der von uns gefundene Hersteller stellt hier Produkte mit warmweißen Lichtquellen zur Verfügung, deren Farbtemperaturen maximal 3.000, teilweise sogar nur 2.700 Kelvin betragen. Gerade im Außenbereich ist es uns wichtig, ein insektenfreundliches Licht zu installieren, welches sich auch durch ein intelligentes Lichtmanagement als äußerst effektive Lösung erweist. Per Lichtsteuerung reduziert sich die Beleuchtung in den weniger frequentierten Nachtstunden von selbst, ohne das Sicherheitsgefühl im Außenbereich zu beeinflussen. „Die Umrüstung wollen wir auch weiterhin in gewohnter Weise kostensparend in Eigenleistung durch unseren Bauhof durchführen und hoffen, hier zum einen das Sicherheitsgefühl zu stärken, Unfallgefahren zu minimieren und auch noch etwas für unsere Umwelt zu tun.“, so Alexander Böhn abschließend.

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang