Print this page

Wir wollen in dieser schwierigen herausfordernden Zeit für einen Moment gemeinsam innehalten und ein Zeichen des Erinnerns setzen.

Die Corona-Pandemie hat viele Opfer gefordert. Weltweit, deutschlandweit, im Kreis Offenbach und auch in Hainburg. Am heutigen Sonntag wird den Opfern auf Initiative unseres Bundespräsidenten gedacht.

Im Kreis Offenbach gedenken wir 495 Menschen, die nach einer SARS-CoV-2 Infektion verstorben sind. In Hainburg sind es bisher 40 Menschen. Hinter den bloßen Zahlen stehen Menschen, persönliche Schicksale, Großeltern, Väter, Mütter, Töchter, Söhne, Geschwister, Freunde, die große Lücken im Leben ihrer Lieben hinterlassen haben. Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen, die mit dem schweren Verlust umgehen müssen. Aus diesem Grund haben Bürgermeister Alexander Böhn und der Erste Beigeordnete Christian Spahn am Sonntag, neben der Trauerbeflaggung an den Rathäusern und Schulen, auf jedem Hainburger Friedhof einen Kranz und zwei Kerzen im Namen des Gemeindevorstandes niedergelegt.

Wir gedenken auch all jener, die während der Pandemie nicht durch das Virus, aber dennoch einsam gestorben sind. Ihren Angehörigen, die auch oft nicht Abschied nehmen und angemessen trauern konnten, gilt ebenso unsere Anteilnahme.

„Lassen Sie uns heute für einen Moment innehalten, aber auch voller Hoffnung und Zuversicht in die Zukunft blicken“, so Bürgermeister Alexander Böhn und Erster Beigeordneter Christian Spahn.

corona gedenken 1

corona gedenken 1