Aktuelle Informationen der Wirtschaftsförderung Hainburg

 

Liebe Hainburger Unternehmerinnen und Unternehmer,                                                         
liebe Gewerbetreibende,
die aktuelle Situation stellt uns alle vor sehr große Herausforderungen, ganze Branchen sind aufgrund der aktuellen Verordnungen geschlossen. Andere können nur noch sehr eingeschränkt Ihren Tätigkeiten nachgehen.
Das Land Hessen bietet aufgrund des Corona-Virus in Schwierigkeiten geratenen Unternehmen Unterstützung an. Es steht ein breites Spektrum finanzieller Fördermöglichkeiten zur Verfügung, um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei Investitionen und mit Betriebsmitteln zu unterstützen. Einige Förderangebote können auch zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen eingesetzt werden, die Unternehmen aufgrund der coronabedingten Umsatzausfälle entstehen.

Aktuelle Informationen (Stand 14.05.2020):

https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hmwvl/20-05-15_lockerungen_corona_barrierefrei.pdf

Verkaufsstätten:

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/was-ist-wieder-erlaubt-was-nicht#Verkaufsstätten

Gaststätten:

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/was-ist-wieder-erlaubt-was-nicht#Gaststätten

Dienstleistung:

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/was-ist-wieder-erlaubt-was-nicht#Dienstleistung

Information zu Mund-Nasen-Bedeckung (Stand 15.05.2020):

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/was-ist-wieder-erlaubt-was-nicht/mund-nasen-bedeckung-einrichtungen-und-oeffentlichen-personenverkehr



Wirtschaftshilfe und Unterstützung

Corona Soforthilfe für Kleinunternehmen

Die Beantragung erfolgt beim Regierungspräsidium Kassel ab Montag, 30.03.2020 unter:
Online-Antrag: http://www.rpkshe.de/coronahilfe/

Soforthilfen für kleine und mittelständische Unternehmen
Mit einem Soforthilfeprogramm unterstützt Hessen Kleinunternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten, Selbstständige, Freiberufler und Künstler, die aufgrund der Corona-Virus-Pandemie in eine existenzbedrohende Lage bzw. einen Liquiditätsengpass geraten sind.
https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/soforthilfen-fuer-kleine-und-mittelstaendische-unternehmen

Förderkredite und Bürgschaften
Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) bietet im Auftrag des Landes diverse Förderkredite an. Einen Überblick über die Förderkredite und Bürgschaften gibt es auf der Corona-Seite der WIBank.
https://www.wibank.de/wibank/corona

Mit Krediten aus dem Förderprogramm Kapital für Kleinunternehmen (KfK) können kleine Unternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft (einschließlich gewerblich tätiger Sozialunternehmen) und freiberuflich Tätige mit bis zu 25 Mitarbeitern und 5 Mio. Euro Jahresumsatz Darlehen zwischen 25.000 und 150.000 Euro erhalten, die von der Hausbank um mindestens 50 Prozent aufgestockt werden. Für dieses Förderdarlehen sind keine banküblichen Sicherheiten notwendig.
Kapital für Kleinunternehmen (KfK)

KMU mit bis zu 250 Mitarbeitern und 50 Mio. Euro Umsatz können aus dem Förderprogramm Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen (GuW) über ihre Hausbank Betriebsmittelkredite bis 1 Mio. Euro erhalten.
Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen (GuW)

Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro mit einer Bürgschaftsquote von bis zu 80 Prozent bietet die Bürgschaftsbank Hessen in Zusammenarbeit mit dem Land Hessen an. Dazu zählen auch Express-Bürgschaften für Kredite bis zu 312.500 Euro, die mit einer Bürgschaftsquote von 80 Prozent besichert und bei Erfüllung aller Kriterien besonders schnell erteilt werden.
Bürgschaftsbank Hessen

Das Land Hessen übernimmt in besonderen Fällen Landesbürgschaften i. d. R. über 2,5 Mio. Euro, um in Kooperation mit der Hausbank sowohl die Finanzierung von Investitionen als auch die finanzielle Überbrückung von Liquiditätsengpässen abzusichern.
Landesbürgschaften
 
Weitere Informationen des Technologielandes Hessen finden Sie unter:
https://www.technologieland-hessen.de/corona-foerderung


Hainburger Unternehmen und Gewerbe
Aufgrund der Maßnahmen um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bleiben viele Geschäfte, Unternehmen, Salons und Restaurants geschlossen. Für andere wiederum bestehen mehr oder weniger starke Einschränkungen durch die Verfügungen des Landes.
Hier ist es wichtig, dass diese Unternehmen Unterstützung durch Bund, Land und Kommune bekommen, es ist aber auch von besonderer Bedeutung das alle Hainburger Bürgerinnen und Bürger unsere heimischen Unternehmen in dieser Zeit und besonders auch anschließend unterstützen.

Geöffnete Geschäfte und Betriebe
Vielen Dank an „Hainburg lebt“ (Lieber Norbert Scherer) für die Sammlung der aktuellen Daten zu Geschäftsöffnungen, bestehenden Bedingungen und deren Pflege.
Zu finden unter:
https://www.facebook.com/HainburgLebt/posts/2383885315046823

Gewerbeverein Gutschein Aktion
Weiter möchten wir an dieser Stelle auf die Gutschein-Aktion und Presseinfo des Gewerbeverein Hainburg hinweisen. Hier besteht die Möglichkeit den Facheinzelhandel durch eine telefonische Gutschein-Bestell-Aktion zu unterstützen. Viele Geschäfte nehmen an dieser Aktion teil und bieten außerdem einen kontaktfreien, kostenlosen Lieferservice an.
Weitere Informationen bietet der GV- Hainburg unter:
Tel.: 06182/84927570 oder
www.gv-hainburg.de


Weitere Details zur Unterstützung der Unternehmen und Betriebe

Wichtige Informationen zum Kurzarbeitergeld finden Sie unter:
-Die Informationsseite Kug für Arbeitgeber im Internet
-News der BA (Kug und Corona): https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld
-Die Merkblätter zur Leistung Kurzarbeitergeld: Merkblatt-AG und Merkblatt-AN
-und schließlich zwei Kurzvideos Kug Video (Teil I: Voraussetzungen Teil II: Verfahren)

Informationen & Hilfen für Unternehmen aus dem Informationspool der IHK
https://www.offenbach.ihk.de/coronavirus-unternehmen/
https://www.dihk.de/de/aktuelles-und-presse/coronavirus

Informationen & Hilfen für Unternehmen aus dem Informationspool des Bundesministeriums der Finanzen
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Oeffentliche_Finanzen/2020-03-13-Schutzschild-Beschaeftigte-Unternehmen.html

Gewerbesteuerliche Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie
Bund und Länder haben nunmehr Erleichterungen für Gewerbesteuerpflichtige auf den Weg gebracht, die von der Corona-Krise betroffen sind. Grundlage hierfür sind Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder.

1. Zinslose Stundung
Infolge der Auswirkungen des Coronavirus können Steuerzahlungen derzeit nicht geleistet werden (erhebliche Härte). Hier wäre eine zinslose Stundung um vorerst einen gewissen Zeitraum zu beantragen.

2. Herabsetzung von Steuervorauszahlungen
Eine Beantragung der Herabsetzung von Steuervorauszahlungen /des Steuermessbetrages für Zwecke der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen.

Anträge:
Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus
Gewerbesteuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus

Wir hoffen Ihnen eine kleine Unterstützung in der aktuell schwierigen Lage zur Verfügung stellen zu können.

Alexander Böhn                                                                     Christian Spahn
Bürgermeister                                                                       Erster Beigeordneter

Öffnungszeiten Rathaus Hainstadt

Hauptstr. 44, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Abendsprechstunde von 16.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag, Nachmittagssprechstd. von 14:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Rathaus Klein-Krotzenburg

Krotzenburger Str. 9, 63512 Hainburg
Montag bis Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr

Dienstag, Nachmittagssprechstunde von 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, Abendsprechstunde von 16:00 - 18:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Zentrale (06182) 7809 - 0
E-Mail gemeinde@hainburg.de

Zum Seitenanfang